26

Re: Grippewelle greift um sich

Paola50 schrieb:

Das ist schon richtig, man macht sich erst Gedanken wenn es zu spÀt ist.
So ist der Mensch leider.

Immer machen lassen. Jeder ist fĂŒr sich selbst verantwortlich. Als ich vor ca. 1,5 Jahren damit begonnen habe meinen Körper mit hochdosierten Vitaminen und Mineralien zu versorgen wurde ich noch von vielen Leuten belĂ€chelt, weil ich sooo viel Geld dafĂŒr "verbrenne". Heute bin ich eigentlich derjenige der darĂŒber lĂ€chelt, dass die anderen ihre Gesundheit "verbrennen".

Mir geht es heute so dramatisch besser (obwohl ich ja frĂŒher nicht krank war). Das kannst du in Worten gar nicht beschreiben. Aber lassen wir das. Am Ende drehst du dich im Kreis bei dem Versuch auch anderen zu helfen. Ich habs aufgegeben. komm' ich inzwischen gut mit klar.

27

Re: Grippewelle greift um sich

Grippe ist natĂŒrlich ein leidiges Thema.
Momentan ist bei uns auf der Arbeit auch der Notstand ausgebrochen, von 12 Mitarbeitern sind 8 krank, da muss man schauen wie und was man macht.

Ich persönlich bin zwar nicht von der Grippe betroffen aber habe eine chronische Krankheit, da bringen Vitamine nichts - leider.
Ich war beim Arzt und war total erstaunt das er mir Hanföl verschrieben hat...ist aber legal in der Medizin wie ich gelesen habe.

Jedoch muss man aufpassen das man nicht abhÀngig wird. Ich hatte mich etwas damit beschÀftigt und habe ganz tolle Artikel online gefunden, unter anderem diesen http://www.hanf-magazin.com/drogenkunde 
 edropharm/ - echt viele Infos zu diesem Thema gefunden.

28

Re: Grippewelle greift um sich

Ich glaube, dass es halt immer mal so eine Zeit im Jahr gab welche die Grippe mit sich zieht.
Ich persönlich wĂŒrde schauen, dass es da wirklich auch immer genug Mittel gibt die man einnehmen kann..allgemein sollte man sich auch schĂŒtzen und schauen, dass man seine AbwehrkrĂ€fte stĂ€rkt.

Ich habe mir im Internet einige Informationen gesucht und hab’s gelesen, dass Wasser in vielen FĂ€llen gut sein soll.
Bei https://www.foodfitness.de/abnehmen-mit-wasser/ habe ich auch gelesen, dass Wasser beim abnehmen helfen kann.
Also immer schön Wasser trinken und gesund essen - so kann man auch Gruppen vermeiden.

29

Re: Grippewelle greift um sich

@Kufe:

Wasser ist ein hervoragendes Heilmittel. Allerdings darf man hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Leitungswasser und Mineralwasser sollten wenigsten im Krankheitsfalle auf gar keinen Fall getrunken werden, weil sie einfach viel zu viele Schadstoffe enthalten. Ich bin vor einiger Zeit dazu ĂŒbergegangen mein Leitungswasser zu destillieren. Sauberer gehts nicht mehr.

Siehe auch: http://www.wasser-macht-gesund.de/darf- 
 er-trinken

Meiner Familie und mir gehts seitdem viel besser. Wirklich reines Wasser ist elementar. Destilliertes Wasser ist ja nichts anderes als z. B. Regenwasser in der Natur. Nur eben ohne Schadstoffe.

Mir ist klar dass der eine oder ander in der Schule gelernt hat, destilliertes Wasser sei giftig. Schlimme Sache, dass man sowas in der Schule lernt. Wie soll Wasser giftig sein, dass verdampft und sich dann wieder verflĂŒssigt? Wenn dem so wĂ€re, gĂ€be es ja gar keine SĂ€ugetiere auf diesem Planeten.

Und bitte nicht verwechseln mit dem "destillierten" Wasser aus dem Supermarkt. Das ist kein destilliertes Wasser. Es wurde nur chemisch entmineralisiert und enthÀlt nach wie vor allle Giftstoffe, die in Leitungswasser auch enthalten sind.

30

Re: Grippewelle greift um sich

Ich glaube, dass es schon gut ist wenn man auch einen Arzt mal kontaktiert.
Der kann einem sicherlich etwas mehr dazu sagen als wenn man alles auf eigene Faust macht.
Zudem habe ich mich auch schlau gemacht und habe dabei verschiedene Tipps gefunden wie man dann am besten vorgehen sollte wenn man krÀnkelt.

Habe bei https://www.foodfitness.de/obst-bei-low-carb/ zum Beispiel was vom Low Carb gelesen.
Dass soll gut sein fĂŒr die Figur aber auch fĂŒr die Gesundheit.

Wie geht es dir denn ?

31

Re: Grippewelle greift um sich

Kufe schrieb:

Ich glaube, dass es schon gut ist wenn man auch einen Arzt mal kontaktiert.
Der kann einem sicherlich etwas mehr dazu sagen als wenn man alles auf eigene Faust macht.
Zudem habe ich mich auch schlau gemacht und habe dabei verschiedene Tipps gefunden wie man dann am besten vorgehen sollte wenn man krÀnkelt.

Habe bei https://www.foodfitness.de/obst-bei-low-carb/ zum Beispiel was vom Low Carb gelesen.
Dass soll gut sein fĂŒr die Figur aber auch fĂŒr die Gesundheit.

Wie geht es dir denn ?

Das stimmt so nicht ganz. Ärzte dĂŒrfen dir gar nicht sagen, was abseits von der Schulmedizin wirklich Heilung bringen könnte. Selbst dann nicht wenn sie es wĂŒĂŸten (wird nicht gelehrt). Ärzte erwarten in solchen FĂ€llen hohe Strafzahlungen bis hin zum Entzug der Zulassung.

Erst neulich wieder musste in England ein Arzt mehrere tausend Pfund Strafe zahlen, weil er eine Patientin mit kolloidalem Silber (Grippe) geheilt hat. Das geht natĂŒrlich gar nicht. Kollodiales Silber wird zwar bereits seit 1000 Jahren erfolgreich gegen Bakterien, Viren und Pilze eingesetzt. Arber ein Heilmittel dass Patienten auch noch zu Hause billig selbst herstellen können und nicht mal einen Arzt brauchen, das geht dann doch zu weit. Und das ist nur ein Beilspiel von vielen. Was nicht heißen soll, dass die Schulmedizin grundsĂ€tzlich schlecht ist. Im Gegenteil.

Wir haben eine hervoragende Notfallversorgung, Chirurgie etc. Aber von der Behandlung kronischer Krankheiten oder gar Gesundheit haben Ärzte mal so gar keine Ahnung.

32 Zuletzt bearbeitet von jul.zaenker@gmail.com (14.09.2018 15:20:07)

Re: Grippewelle greift um sich

martinhaak schrieb:
Kelmi schrieb:

Trotz Vitamin D?  Aber Spaß beiseite. Auch in meinem Umfeld wird gehustet und geniest, incl. der Klagen ĂŒber Kopf-und Gliederschmerzen. Halte mich bisher mit heißer, frisch gepresster Zitrone ohne irgendwas darin, ĂŒber Wasser.

Wohl wahr. Vitamin D hilft in hohen Dosierungen (im Zusammenspiel mit anderen Vitaminen und Mineralien) wirklich gegen viele Dinge. Gegen starke grippale Infekte bist du aber auch damit machtlos. Mag sein, dass du schneller wieder fit bist. Da habe ich aber natĂŒrlich keine Kontrollmöglichkeit.

Allerdings hat sich seit meinem letzten Post bezĂŒglich meiner hochdosierten Einahme von Vitaminen einiges an meinem Gesundheitszustand zum Guten gewendet, was ich so persönlich nicht fĂŒr möglich gehalten hĂ€tte. Gibt ja viele Erfahrungsberichte im Netz, aber ich halte mich mal an mich persönlich. Folgendes kann ich berichten:

- hÀufige Knieschmerzen: komplett verschwunden
- hĂ€ufige Schmerzen in den Fußgelenken beim Sport: komplett verschwunden
- Kopfschmerzen (3 x 4 Mal im Monat): komplett verschwunden
- Wadenverletzungen beim Sport (alle 3-4 Monate): komplett verschwunden
- Kontaktallergie (Juckreiz): komplett verschwunden casino spinpalace online hier
- SehstÀrke: Dioptrien der Lesebrille um 0,5 verbessert
- Reduzierung der Kosten fĂŒr Medikamente im Jahr 2016 gegenĂŒber 2015: 69%

Derzeitige tÀgliche Einnahme von Vitaminen und Mineralien:
- Vitamin D: 30.000 IE
- Vitamin C: 3000 mg
- Vitamin K2: 400 ”g
- Q10: 200 ”g
- Magnesium: ca. 300 mg
- Astaxanthin: 8 mg
- Vitamin A: 10.000 IE
- Zink: 25 mg

Vielen Dank fĂŒr die RatschlĂ€ge und Ihre Vitamin-Liste...einige treffe ich zum ersten Mal

Sei der Wind und nicht das FĂ€nchen

33

Re: Grippewelle greift um sich

jul.zaenker@gmail.com schrieb:
martinhaak schrieb:
Kelmi schrieb:

Trotz Vitamin D?  Aber Spaß beiseite. Auch in meinem Umfeld wird gehustet und geniest, incl. der Klagen ĂŒber Kopf-und Gliederschmerzen. Halte mich bisher mit heißer, frisch gepresster Zitrone ohne irgendwas darin, ĂŒber Wasser.

Wohl wahr. Vitamin D hilft in hohen Dosierungen (im Zusammenspiel mit anderen Vitaminen und Mineralien) wirklich gegen viele Dinge. Gegen starke grippale Infekte bist du aber auch damit machtlos. Mag sein, dass du schneller wieder fit bist. Da habe ich aber natĂŒrlich keine Kontrollmöglichkeit.

Allerdings hat sich seit meinem letzten Post bezĂŒglich meiner hochdosierten Einahme von Vitaminen einiges an meinem Gesundheitszustand zum Guten gewendet, was ich so persönlich nicht fĂŒr möglich gehalten hĂ€tte. Gibt ja viele Erfahrungsberichte im Netz, aber ich halte mich mal an mich persönlich. Folgendes kann ich berichten:

- hÀufige Knieschmerzen: komplett verschwunden
- hĂ€ufige Schmerzen in den Fußgelenken beim Sport: komplett verschwunden
- Kopfschmerzen (3 x 4 Mal im Monat): komplett verschwunden
- Wadenverletzungen beim Sport (alle 3-4 Monate): komplett verschwunden
- Kontaktallergie (Juckreiz): komplett verschwunden
- SehstÀrke: Dioptrien der Lesebrille um 0,5 verbessert
- Reduzierung der Kosten fĂŒr Medikamente im Jahr 2016 gegenĂŒber 2015: 69%

Derzeitige tÀgliche Einnahme von Vitaminen und Mineralien:
- Vitamin D: 30.000 IE
- Vitamin C: 3000 mg
- Vitamin K2: 400 ”g
- Q10: 200 ”g
- Magnesium: ca. 300 mg
- Astaxanthin: 8 mg
- Vitamin A: 10.000 IE
- Zink: 25 mg

Vielen Dank fĂŒr die RatschlĂ€ge und Ihre Vitamin-Liste...einige treffe ich zum ersten Mal

Gern geschehen. Inzwischen hat sich die Liste meiner NahrungsergÀnzung mit MikronÀhrstoffen ein wenig verÀndert bzw. ergÀnzt:

- Vitamin D: 20.000 IE
- Vitamin C: 2000 mg
- Vitamin K2: 400 ”g
- Q10: 400 ”g
- Magnesium: ca. 300 mg
- Astaxanthin: 8 mg
- Vitamin A: 25.000 IE
- Zink: 25 mg
- Selen: 200 ”g
- OPC: 250 mg
- Jod: 5000 ”g
- MSM: ca. 5000 mg (1 Teelöffel)
- Vitamin B2: 60 mg

34

Re: Grippewelle greift um sich

?????????????????????????

35

Re: Grippewelle greift um sich

Angus Young schrieb:

?????????????????????????

Versorgung des Körpers mit der nötigen Menge an MikronĂ€hrstoffen um Krankheiten vorzubeugen bzw zu heilen - fĂŒr ein gesundes Leben ohne Medikamente. Einfach mal googeln. Ich beschĂ€ftige mich jetzt bereits seit ĂŒber 3 Jahren extrem intensiv mit dem Thema. Eine einfach ErklĂ€rung hierzu innerhalb eines Posts ist kaum möglich.

36

Re: Grippewelle greift um sich

Also, solche Viren wird es immer geben.
Es gibt sie auch jetzt, da alle Krank sind und aus diesem Grund sollte man sich rechtzeitig schĂŒtzen.

Das wichtigste dabei ist, den Immunsystem zu stĂ€rken. Wenn man es nicht macht, dann wird na sehr schnell krank und das ist wirklich unangenehm. Ich persönlich kĂŒmmere mich damit schon lange und hab sehr vieles dafĂŒr probiert. Das meiste war auch von Hilfe, aber ich kann laut sagen, dass man mit Chagatee am besten zurechtkommen kann. Damals fand ich es auf http://www.chagatee.com/ sammelte Infos und kaufte es.
Es hat sich vollkommen gelohnt.

GrĂŒĂŸ!

37

Re: Grippewelle greift um sich

Mein Beitrag zur Gesunderhaltung;

12 - 15 Pötte Kaffe, ca. 20 Kippen am Tag, abends gerne Alkohol. Was fĂŒr mich tödlich ist, wird ja wohl auch auf Krankheitserreger vernichtend wirken. http://www.animierte-gifs.net/data/media/1682/animiertes-pfeifen-smilies-bild-0001.gif  Und mit "Selik" lohnt sich eine Unterhaltung nicht. Der hat in jedem Post Links zu Seiten auf denen du Shoppen kannst.

Es wĂ€re dumm, sich ĂŒber die Welt zu Ă€rgern. Sie kĂŒmmert sich nicht darum.

38

Re: Grippewelle greift um sich

Gesunde ErnĂ€hrung hin oder her, hab ne SchwĂ€gerin gehabt nur Bio GemĂŒse und Obst gegessen alles musste Bio sein, ist an Krebs gestorben.

Manche Frauen haben bald panische zu nennen, Angst vor Brustkrebs und die bekommen auch welchen.
NatĂŒrlich kann es jeden treffen, nur weil ich mir kein Kopf darĂŒber mache heißt es nicht das es mich nicht treffen kann.

NatĂŒrlich kann man drauf Achten was man isst aber das ich mir da Mittelchen verabreiche und schon wie eine Religion betrachte dafĂŒr denke ich zu nĂŒchtern. Eine Ausgewogene ErnĂ€hrung hat noch niemand geschadet.

Als Gott die Welt erschuf,schickte er drei Lichter:
Ein großes fĂŒr den Tag, ein kleines fĂŒr die Nacht.
Doch das schönste Licht legte er in die Augen der Kinder!
http://schlesierverein-bambauer.webnode.com/

39

Re: Grippewelle greift um sich

luiseschatz schrieb:

Gesunde ErnĂ€hrung hin oder her, hab ne SchwĂ€gerin gehabt nur Bio GemĂŒse und Obst gegessen alles musste Bio sein, ist an Krebs gestorben.

Manche Frauen haben bald panische zu nennen, Angst vor Brustkrebs und die bekommen auch welchen.
NatĂŒrlich kann es jeden treffen, nur weil ich mir kein Kopf darĂŒber mache heißt es nicht das es mich nicht treffen kann.

NatĂŒrlich kann man drauf Achten was man isst aber das ich mir da Mittelchen verabreiche und schon wie eine Religion betrachte dafĂŒr denke ich zu nĂŒchtern. Eine Ausgewogene ErnĂ€hrung hat noch niemand geschadet.

Na ja. Obst und GemĂŒse haben ja auch nichts mit gesunder ErnĂ€hrung zu tun. Das war vielleicht vor 100 Jahren mal so. Aber nachgewiesener Maßen sind die NĂ€hrstoffe in unseren "Nahrungsmitteln" allein in den letzten 30 Jahren um ca. 90% zurĂŒck gegangen. Dazu kommen auf der anderen Seite die zusĂ€tzlichen Belastungen durch Umweiltgifte und Strahlungen. Der neue Mobilfunkstandard G5 wird die Mobilfunkstrahlung nochmal um das 10-fache erhöhen.

Heute kommst du ohne nennenswerte NahrungsergĂ€nzung unmöglich mehr auf gesunde Werte bei der Nahrungsaufnahme. Glaube mir. Ich beschĂ€ftige mich inzwischen seit 4 Jahren intensivst mit dem Thema und habe reichlich FachbĂŒcher gelesen. "Gesunde ErnĂ€hrung" wie sie die Medien tagein tagaus propagieren die gibt es nicht. Jedenfalls nicht in Europa. Und "ausgewogene ErnĂ€hrung" schon ĂŒberhaupt nicht.

Wenn du mal 90 Minuten Zeit hast, dann sieh dir bitte mal diese Video von Dr. Leonard Coldwell an. Der Mann hat eine Krebsheilungsrate von 92,3%. Wenn du das Video mal ganz durchschaust, hast du auf jeden Fall schon mal einen groben Überblick, warum Krebs entsteht und wie er wirklich geheilt werden kann. Durch eine Chemotherapie jedenfalls nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=3GrFKNfnPMM&t=3s

40 Zuletzt bearbeitet von O/L/E/ (28.09.2018 17:44:20)

Re: Grippewelle greift um sich

Mit Dr. Leonard Coldwell meinst du den guten Bernd Klein,
der unter anderem gegen die Zionistische Weltverschwörung und Chemtrails wettert?
Der ReichsbĂŒrger unterstĂŒtzt und eine Art von Sekten/Schneeball-System betreibt.
Der solchen Sachen wie "geheime Infusionen" verabreicht,
die viele Krebspatienten in 11 bis 21 Tagen heilen sollen?
Der so viel Titel fĂŒhrt, das er jetzt mit knapp 60 Jahren,
insgesamt 23 Jahre hĂ€tte studieren mĂŒssen!
Und dann hat er ja auch noch 16 Jahre als Arzt gearbeitet,
die Zeit als Unternehmensberater nicht eingerechnet.
Und seit seinem 59 Lebensjahr will er angeblich 35000 Krebspatienten behandelt haben.

Ja, von dem hab ich auch schon gehört.
Aber anscheinend etwas anderes als du.

41

Re: Grippewelle greift um sich

O/L/E/ schrieb:

Mit Dr. Leonard Coldwell meinst du den guten Bernd Klein,
der unter anderem gegen die Zionistische Weltverschwörung und Chemtrails wettert?
Der ReichsbĂŒrger unterstĂŒtzt und eine Art von Sekten/Schneeball-System betreibt.
Der solchen Sachen wie "geheime Infusionen" verabreicht,
die viele Krebspatienten in 11 bis 21 Tagen heilen sollen?
Der so viel Titel fĂŒhrt, das er jetzt mit knapp 60 Jahren,
insgesamt 23 Jahre hĂ€tte studieren mĂŒssen!
Und dann hat er ja auch noch 16 Jahre als Arzt gearbeitet,
die Zeit als Unternehmensberater nicht eingerechnet.
Und seit seinem 59 Lebensjahr will er angeblich 35000 Krebspatienten behandelt haben.

Ja, von dem hab ich auch schon gehört.
Aber anscheinend etwas anderes als du.

Zugegeben, er trĂ€gt SEHR dick auf. In einem Punkt hat er aber recht. Krebs ist in wenigen Wochen komplett heilbar. Die Verabreichung der NĂ€hrstoffe die da fĂŒr notwendig sind, sind Ärzten allerdings verboten (weil zu billig).
Mag sein, dass man hinter all dem eine Verschwörungstheorie wittert, wenn man von den Mainstream-Medien "geimpft" ist .
Dr. Coldwell sagt aber auch: Glaubt nicht mir sondern informiert euch selbst. Nur tut das leider keiner.

GrundsÀtzlich ist eigentlich jede Krankheit heilbar. Allerdings ist nicht jeder Mensch heilbar. Viele Menschen sind einfach nicht bereit zu tun, was nötig ist.

Beispiel: Diabetis Typ 2 ist in wenigen Wochen komplett heilbar. Das ist wissenschaftlicher Fakt und wurde eingehend untersucht. Was dafĂŒr notwendig ist, ist eine ca. 6-wöchige ErnĂ€hrung ausschließlich mit Rohkost und sauberem Wasser. Dann ist die Krankheit weg. Dast ist erwiesen. Allerdings gibt es ganz sicher eine Menge Diabetiker, die trotz Aussicht auf Heilung lieber ein Leben lang die Krankheit haben als sich 6 Wochen von Rohkost zu ernĂ€hren. Und genauso verhĂ€lt es sich ganz sicher mit vielen anderen Krankheiten.

Viele Menschen glauben tatsÀchlich, Gesundheit könnte man mit einer Pille wieder herstellen ohne die Ursachen der Krankheit zu beseitigen. Das funktioniert ganz sicher nicht!

42

Re: Grippewelle greift um sich

In einem gebe ich dir Recht die Grundursache muss behandelt oder beseitigt werden und nicht wie auch ein Bekannter von uns das macht: Ach ja, ich habe Gicht und trinke mein Bier, da nehm ich ne Pille und gut ist. Na gut, Gicht ist vielleicht nicht der Richtige vergleich und bekommt man nicht weg, man kann nur durch Verzicht lindern.
Dazu kommt aber auch "Glaube versetzt Berge" und das trifft auf vieles zu, bei einem Krebsleiden kommt es sehr viel auch auf die Einstellung der einzelnen Menschen an und Krebszellen hat jeder insich, bei dem einen Mutieren sie bei dem anderen nicht.
Daher Glaube ich wenn einer sagt das Glaube ich was mir der Arzt da im Video erzĂ€hlt dann soll er sich da behandeln lassen und wer die herkömmliche Schulmedizin vertraut soll sich damit behandeln lassen. Jeder muss selbst entscheiden wie und was mit seinem Körper geschieht. 

Auch was schwarz auf weiß steht sollte man hinterfragen, wer kann schon entscheiden als Laie das ist Richtig oder das ist Falsch, wir haben das nicht studiert und auch die Studierten sind sich nicht einig. Also sollte jeder selbst Entscheiden und sich eventuell "SchĂŒtzenhilfe" suchen von dem den er Vertraut, das ist das wichtigste.

Als Gott die Welt erschuf,schickte er drei Lichter:
Ein großes fĂŒr den Tag, ein kleines fĂŒr die Nacht.
Doch das schönste Licht legte er in die Augen der Kinder!
http://schlesierverein-bambauer.webnode.com/

43

Re: Grippewelle greift um sich

luiseschatz schrieb:

In einem gebe ich dir Recht die Grundursache muss behandelt oder beseitigt werden und nicht wie auch ein Bekannter von uns das macht: Ach ja, ich habe Gicht und trinke mein Bier, da nehm ich ne Pille und gut ist. Na gut, Gicht ist vielleicht nicht der Richtige vergleich und bekommt man nicht weg, man kann nur durch Verzicht lindern.
Dazu kommt aber auch "Glaube versetzt Berge" und das trifft auf vieles zu, bei einem Krebsleiden kommt es sehr viel auch auf die Einstellung der einzelnen Menschen an und Krebszellen hat jeder insich, bei dem einen Mutieren sie bei dem anderen nicht.
Daher Glaube ich wenn einer sagt das Glaube ich was mir der Arzt da im Video erzĂ€hlt dann soll er sich da behandeln lassen und wer die herkömmliche Schulmedizin vertraut soll sich damit behandeln lassen. Jeder muss selbst entscheiden wie und was mit seinem Körper geschieht. 

Auch was schwarz auf weiß steht sollte man hinterfragen, wer kann schon entscheiden als Laie das ist Richtig oder das ist Falsch, wir haben das nicht studiert und auch die Studierten sind sich nicht einig. Also sollte jeder selbst Entscheiden und sich eventuell "SchĂŒtzenhilfe" suchen von dem den er Vertraut, das ist das wichtigste.

Da gebe ich dir vollinhaltlich Recht. HĂ€tte ich nicht besser formulieren können. Es könnten so viele Krankheiten vermieden werden. Leider ist es in unserer Gesellschaft normal geworden sich immer erst um die Gesundheit zu kĂŒmmern wenn man ein Krankheitssymptom entwickelt anstatt nach der maximalen Gesundheit zu streben und dafĂŒr auch auf Dinge zu verzichten.
FĂŒr mich ist es inzwischen ein richtiger Sport geworden mich weiter zu bilden um immer neue Verbesserungsmöglichkeiten zu finden und umzusetzen. Nach inzwischen vier Jahren dieses Weges kann ich das auch mehr als deutlich an meinem Körper spĂŒren. Bin komplett beschwerde- und medikamentenfrei. Das war nicht immer so. Das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Die einzige EinschrĂ€nkung die ich ĂŒberhaupt noch habe ist, dass ich eine Lesebrille benötige...... Ich arbeite daran .....

44

Re: Grippewelle greift um sich

Martin ich Glaube das mit der Lesebrille ist wohl eins der Kleinsten Übel, alles kann man nicht aufhalten.


;-) wink versuch es doch mal: hast du Möhrken? ;-) wink

Als Gott die Welt erschuf,schickte er drei Lichter:
Ein großes fĂŒr den Tag, ein kleines fĂŒr die Nacht.
Doch das schönste Licht legte er in die Augen der Kinder!
http://schlesierverein-bambauer.webnode.com/

45

Re: Grippewelle greift um sich

luiseschatz schrieb:

;-) wink versuch es doch mal: hast du Möhrken? ;-) wink

Ja habe ich: 25.000 IE Vitamin A tĂ€glich..... Ist aber nur ein kleiner Teil des großen Puzzels.

46

Re: Grippewelle greift um sich

martinhaak schrieb:

Ist ja schon echt brutal, mit welcher Durchschlagskraft die Grippewelle im Moment um sich greift. Und völlig egal wie der einzelne glaubte, sich dagegen schĂŒtzen zu können, brachte alles nichts.

Am Donnerstag vor einer Woche ging ich morgens noch ganz normal zur Arbeit und mittags ging schon gar nix mehr. Dabei wĂŒtete die Grippewelle dermaßen, dass innerhalb von Stunden die komplette Firma betroffen war und am Freitag Mittag schließlich ĂŒberhaupt niemand mehr ĂŒbrig blieb, die Firma schließen musste mit Fing'rs Wimpernkleber - https://top10schoenheit.de/.

Gleichzeitig waren meine Frau und meine Tochter auch erkrankt, so dass auch niemand mehr zum "betĂŒdeln" ĂŒbrig war. Am Ende kam bei mir dann sogar noch ein ausgewachsener MĂ€nnerschnupfen oben drauf. Am Samstag dann fiel bei mir der Blutdruck so weit runter, dass ich das Bewusstsein verloren habe. Damit waren sĂ€mtliche VergnĂŒgungssteuern dann aber auch bezahlt. Ein Antibiotikum musste her, so sehr ich das auch hasse. Denn jetzt braucht es ca. ein halbes Jahr lang bewusster ErnĂ€hrung, um die Darmflora auch nur halbwegs wieder aufzubauen. Ich finds zum kotzen. Ging aber leider kein Weg mehr dran vorbei. Seit zwei Tagen bin ich wieder am Arbeiten und bin Donnerstag auch wieder langsam in den Sport eingestiegen. Die Einnahme des Antibiotikums endet morgen. Danach hole ich mir mein Leben zurĂŒck.... StĂŒck fĂŒr StĂŒck. Am Ende gewinne ich, so siehts aus.

Halte mich bisher mit heißer, frisch gepresster Zitrone ohne irgendwas darin, ĂŒber Wasser.